Einladung zur Gemeindefreizeit

Wer sich noch nicht angemeldet hat, sollte es schleunigst tun – denn  die nächste Gemeindefreizeit findet in den Herbstferien 2014 statt.

Dort, wo in Deutschland schon wieder Wölfe heulen, wollen wir, nein, nicht mit ihnen heulen, sondern uns Zeit für Begegnung nehmen. Gleich hinter Berlin beginnt die Schorfheide und dort liegt abgeschieden am Groß Väter See ein Feriendorf der Berliner Stadtmission.

Singen, Lachen, Nachdenken, Beten, Spielen, Wandern und gut Essen sind nur einige der Dinge, die wir uns dort gönnen wollen. Das Wochenende mit dem Reformationstag wird uns dazu Gelegenheit geben.

Was? Gemeindefreizeit der Bartholomäusgemeinde Halle

Gottesdienst am 05.10.

erntedank10.00 Uhr
Erntedank
Predigtgottesdienst
Pfr. Ralf Döbbeling

Kindergottesdienst für Kinder ab 5 Jahren
Maximäuse für Kinder von 3-4 Jahren
Bartholomäuse für Kinder von 0-2 Jahren (in Begleitung der Eltern, anschließend Predigtgespräch)

Grundwissen Glauben

Informationen und Hintergründe unserer christlich geprägten Kultur. Thema: Von Advent bis Ewigkeit. Kalenderjahr und Kirchenjahr.
Mittwoch 01.10.2014 18:00 Uhr
Veranstaltungsort: Familien-Etage im Haus der Generationen, Franckeplatz 1, Haus 19f
Pfarrer Eckart Warner

200. Todestag von Reichardt

Foto: Iris Hinneburg

Foto: Iris Hinneburg

Ein spannender Moment an diesem sonnigen Sommerabend im Juni. Wür-den hohe Gäste kommen? Sie kamen, wenn auch anders als die Gerüchte sagten. Das Wandelkonzert durch Reichardts Garten zeigte Szenen aus seinem Leben und endete an seinem Grab auf dem St. Bartholomäuskirchhof. Der theatralische Beitrag in historischen Kostümen war der Höhepunkt der Erinnerung an den vor 200 Jahren verstorbenen Quartiermeister der Romantik.

Ob zur historischen Trauerfeier oder an diesem Abend mehr “Trauergäste” gekommen sind, entzieht sich unserer Kenntnis. Fakt ist, dass der von Reichardt selbst komponierte Trauerchor an gleicher Stelle noch einmal erklungen ist. Das Grab Reichardts kann auf dem Friedhof auch weiterhin besucht werden. Hier fand ein ruhelos Reisender, der schon als Kind und später auch als Künstler ganz Europa bereiste und als Herbergsvater Gastfreundschaft in Giebichenstein verkörperte, seine letzte Ruhe. Bis, wie es in dem Begräbnischoral „Jesus, meine Zuversicht“ – auch bei seinem Begräbnis gesungen – heißt, die letzt Posaun erklingt, die auch durch des Musikers Grab dringt.

Ralf Döbbeling

Hier lassen wir die Nacht immer ausklingen

Am 16. August fand sie wieder statt, die alljährliche Hallesche Nacht der Kirchen der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen. Gemäß dem diesjährigen Motto „Einladung zum Leben: kaum zu glauben“ war auch unsere Gemeinde mit einem kleinen, aber feinen Programm beteiligt. Rund 150 Gäste genossen im Verlauf der Nacht die Musik in der Kirche oder folgten der Einladung, sich von der (Bau-)Geschichte unserer Kirche ein Bild zu machen und im Gespräch Interessantes aus unserer Gemeinde zu erfahren.
Einige „Stammgäste“ verbrachten den ganzen Abend bei Wein und heißer Suppe im Café, andere erzählten, dass Bartholomäus schon seit Jahren ihre letzte „Station“ der Nacht der Kirchen sei. Zum
Nachtgebet mit Taizegesängen um 23 Uhr fanden sich erstaunliche 50 begeisterte Interessierte in der Kirche ein, um den Abend gemeinsam in meditativer Atmosphäre zu beschließen.
An dieser Stelle einen ganz besonderen Dank an alle – insbesondere an die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter, die zum Gelingen der diesjährigen Nacht der Kirchen beigetragen haben.

Sandra Biewald

Angebote für Kinder im Oktober

Grafik: Conny Büdel

Grafik: Conny Büdel

Herzliche Einladung zum Kinderbibeltreff für Kinder im Grundschulalter: Treffpunkt ist jeweils um 15.30 Uhr in der Kirche.

  • Mittwoch, den 08.10.
  • Mittwoch, den 22.10.

In den Wochen dazwischen gibt es mittwochs den Kinder-Fantasie-Treff: Treffpunkt ist jeweils um 15.30 Uhr im Gemeindehaus.

  • Mittwoch, den 01.10.
  • Mittwochen, den 15.10.