Archiv für die Kategorie „Erwachsenenarbeit“

Männerstammtisch

Der nächste Männerstammtisch findet am Montag, den 24.04. um 20 Uhr in der Gosenschänke statt.

Gottfried Muntschick wird einen Impuls zum Thema geben: Veränderung – fang an. Ostern ist ein Neuanfang, der alles Vorherige übertrifft. An welchen Stellen fangen wir Dinge neu an, was wird dadurch anders und wie gestalten wir diese Veränderung?

Lesung und Gespräch „Brandgefährlich“

Am Donnerstag, den 20.04. findet in der Bartholomäuskirche eine Lesung mit Markus Nierth statt. Anschließend ist Gelegenheit zum Gespräch. Freier Eintritt – um Spende wird gebeten.

Zum Buch:

Brandgefährlich
Wie das Schweigen der Mitte die Rechten stark macht – Erfahrungen eines zurückgetretenen Ortsbürgermeisters

Markus Nierth, evangelischer Theologe und parteiloser Bürgermeister von Tröglitz, sieht sich plötzlich fremdenfeindlicher Hetze und persönlichen Angriffen ausgesetzt, als Flüchtlinge in den kleinen Ort in Sachsen-Anhalt kommen sollen und er sich für diese einsetzt. Bürger aus der Mitte der Gesellschaft marschieren gemeinsam mit Rechtsextremisten auf. Als schließlich eine Demonstration, die bis vor sein Privathaus führen soll, von der Behörde zugelassen wird, entschließt er sich zum Rücktritt. Die Medien berichten, die Bedrohungen für ihn und seine Familie nehmen massiv zu, die geplante Asylunterkunft wird angezündet, Täter werden nie gefunden.

Was Markus Nierth lebendig und anschaulich erzählt, spielt sich so oder ähnlich vielerorts in Deutschland ab. Fast jeder zweite Bürgermeister ist bereits beschimpft, beleidigt und bedroht worden, weil er sich für Flüchtlinge engagiert hat. Konkrete Beispiele aus Baden-Württemberg und Bayern werden von Juliane Streich im Buch näher vorgestellt. Den Autoren geht es um die Hintergründe, die dazu führen, dass sich derzeit so viele Menschen rechts positionieren. Das Buch geht auf die Biographien der Enttäuschten und Zurückgelassenen ein, benennt vermeidbare Fehler in der Politik und zeigt Lösungsansätze auf.

Markus Nierth: Jahrgang 1969, ev. Theologe, Trauerredner und Ortschaftsrat, von 2009 bis 2015 ehrenamtlicher Bürgermeister von Tröglitz in Sachsen-Anhalt, legte im März 2015 sein Amt nieder, Nierth setzte sich für die Unterbringung von Flüchtlingen in Tröglitz ein und widersetzte sich damit fremdenfeindlichen Bürgern und NPD-Aktivisten.

Markus Nierth Juliane Streich
Brandgefährlich
Wie das Schweigen der Mitte die Rechten stark macht – Erfahrungen eines zurückgetretenen Ortsbürgermeisters
Ch. Links Verlag, ISBN: 978-3-86153-909-4
18,00 EUR

Ausschlussklausel: Die Veranstalter*innen behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder
sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zu den Veranstaltungen zu verwehren oder von diesen auszuschließen. Das gilt ebenso für Personen, die rechtsradikale Symbolik und Bekleidungsmarken zur Schau stellen, insbesondere gilt dies für die Modemarke Thor Steinar.

Offener Bibellesekreis am 27.04.

Foto: Roggendorf

Der Offene Bibellesekreis geht in eine neue Runde! Ein Angebot, ohne Vorbedingungen und Vorwissen gemeinsam Texte aus der Bibel zu lesen und darüber zu reden – frei nach Kol. 3,16: „Das Wort des Christus wohne reichlich in euch“. Das gemeinsame Lesen soll Interesse am Wort der Bibel wecken und Freude bereiten. Wer Interesse hat, einen frischen Zugang zur Bibel sucht oder einfach neugierig ist, der sei herzlich eingeladen. Die eigene Bibel kann gerne mitgebracht werden, es sind aber auch Bibeln vorhanden.

Wo? Gemeindehaus der Bartholomäusgemeinde, Gemeinderaum

Wann? Einmal im Monat, fast immer am zweiten Donnerstag des Monats, Beginn 19.30 Uhr, Ende ca. 21.00.

Ansprechpartner: Sigrid und Hans Roggendorf, Tel.: 0345-6812776

Das nächste Treffen ist am Donnerstag, den 27.04. Wir lesen Joh 14, 15-31: Der Heilige Geist – Jesu Stellvertreter

Hier auch bereits die nächsten Termine und Themen:

  • 18. Mai: Jesus Christus – der Weinstock (Johannes 15 Verse 1 – 12)
  • 22. Juni: Jesus betet für seine Jünger (Johannes 17 Verse 1 – 26)
  • 20. Juli: Jesus und Thomas (Johannes 20 Verse 24 – 31)

Die Termine nach der Sommerpause werden noch rechtzeitig bekannt gegeben.

Salz im Luchs: 40 Tage

Am stillen Samstag, 15. April um 14:30 Uhr, lädt die Filmreihe „Salz im Luchs“ zu einem neuen Film ein: „40 Tage in der Wüste“ des Filmemachers und Drehbuchautors Rodrigo García, Sohn des Literaturnobelpreisträgers Gabriel García Márquez. Nach der Vorführung gibt es Gelegenheit, den Film zu besprechen.

Die Filmreihe SALZ IM LUCHS zeigt Geschichten und Bilder, die Hoffnungen und Enttäuschungen der Menschen aufnehmen. Sie zeigt damit ein gemeinsames Anliegen von Evangelium und Kino. Die Filme der Reihe sollen Zeitprobleme zum Leuchten bringen und erfahrbar machen und damit würzige Impulse zum Handeln geben. An einem angekündigten Aufführungstag sind alle Besucher eingeladen, sich im Anschluss an den Film über ihre Eindrücke auszutauschen. Gesprächsleitung: Ralf Döbbeling, Pfarrer der Bartholomäusgemeinde.

Vortrag zur neuen Lutherbibel

Pünktlich zum Reformationsjubiläum wurde der Text der Lutherbibel revidiert. Der Vortrag von Pfr. Sven Hanson im Canstein-Bibelzentrum gibt Gelegenheit, die neue Lutherbibel kennenzulernen und dabei interessante Einblicke zu gewinnen. Neben der Präsentation wird es die Möglichkeit zum Austausch geben. Anschauungsbibeln und Infomaterialien ergänzen den informativen Abend.

Donnerstag 06.04.2017 19:30 Uhr. Veranstaltungsort: Franckesche Stiftungen, Englischer Saal (Haus 26)

Internet-Tipp: (Fast) alle Smartphone-Besitzer (Apple/Android) können noch bis zum 31.10.2017 die Lutherbibel 2017 kostenlos als App herunterladen.

Männerstammtisch

Liebe Männer,
am Montag, dem 20. März um 20 Uhr treffen wir uns zum nächsten Stammtisch in der Gosenschänke zum Thema: „Das weite Feld meiner Möglichkeiten. Wie kann ich sie neu entdecken und erweitern?“

Dazu lade ich herzlich ein.

Reinhard Grohmann

Glaubensfragen „Gran Torino“

Gemeinsam mit der Stadt Halle und den Veranstaltern des Puschkinos lädt die Evangelischen Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt einmal im Monat, immer dienstags zur Filmreihe im ersten Halbjahr ein. Einige der in der jüngeren Filmkunst aufgeworfenen bzw. bearbeiteten „Glaubensfragen“ werden Betrachtungsgegenstand sein und im Publikum zur Diskussion gestellt.

Am Dienstag, den 21.03. gibt es um 18.30 Uhr im Puschkino den Film „Gran Torino“ zu sehen. Mehr Infos zum Film finden sich auf der Puschkino-Seite.

Das vollständige Programm zu Glaubensfragen für das 1. Halbjahr hat die Evangelische Erwachsenenbildung in einem Flyer zusammengestellt.

Offener Bibellesekreis am 23.03.

Foto: Roggendorf

Der Offene Bibellesekreis geht in eine neue Runde! Ein Angebot, ohne Vorbedingungen und Vorwissen gemeinsam Texte aus der Bibel zu lesen und darüber zu reden – frei nach Kol. 3,16: „Das Wort des Christus wohne reichlich in euch“. Das gemeinsame Lesen soll Interesse am Wort der Bibel wecken und Freude bereiten. Wer Interesse hat, einen frischen Zugang zur Bibel sucht oder einfach neugierig ist, der sei herzlich eingeladen.  Die eigene Bibel kann gerne mitgebracht werden, es sind aber auch Bibeln vorhanden.

Wo? Gemeindehaus der Bartholomäusgemeinde, Gemeinderaum

Wann? Einmal im Monat, fast immer am zweiten Donnerstag des Monats, Beginn 19.30 Uhr, Ende ca. 21.00.

Ansprechpartner: Sigrid und Hans Roggendorf, Tel.: 0345-6812776

Das nächste Treffen ist am Donnerstag, den 23.03. Wir lesen Joh 13, 1-17: Jesus wäscht seinen Jüngern die Füße

Hier auch bereits die nächsten Termine und Themen:

  • 27. April: Der Heilige Geist – Jesu Stellvertreter ( Johannes 14 Verse 15 – 31)
  • 18. Mai: Jesus Christus – der Weinstock (Johannes 15 Verse 1 – 12)
  • 22. Juni: Jesus betet für seine Jünger (Johannes 17 Verse 1 – 26)
  • 20. Juli: Jesus und Thomas (Johannes 20 Verse 24 – 31)

Die Termine nach der Sommerpause werden noch rechtzeitig bekannt gegeben.

Einladung zum Studenten-Hauskreis

Liebe Studenten und junggebliebenen Erwachsenen!
Wir sind der Studentenkreis der Barthogemeinde. Seit Januar 2016 treffen wir uns jeden Dienstag um 20 Uhr (außer in den Semesterferien) in den Jugendräumen der Bartholomäusgemeinde, um gemeinsam zu singen, Bibel zu lesen und verschiedene Themen zu besprechen. Im letzten Semester haben wir uns viel mit dem Thema Beten und Dreieinigkeit beschäftigt. Nächstes Semester (Start: 04.April 2017) geht es zu Beginn vor allem um das Glaubensbekenntnis.
Genauso bunt wie auch das Studentenleben ist, genauso bunt geht es auch bei uns zu. Jeder ist willkommen!
Falls ihr noch Fragen habt, schreibt uns einfach eine email hidden; JavaScript is required.
Magdalena Espe

Marathon der Vaterliebe Gottes 2017

„ES IST NIE ZU SPÄT FÜR EINE GLÜCKLICHE KINDHEIT!“

Herzliche Einladung zu einem Abend am Vaterherzen Gottes. Die Bewegung „Vaterherz bewegt“ ist am Sa. dem 25.Februar um 19:30 Uhr in der Evangeliumsgemeinde Halle ( Glauchaer Straße 77) zu Gast.

Das Vaterherz Gottes näher zu bringen und sich tief berühren zu lassen ist Anliegen der Bewegung „Vaterherz bewegt“ in welcher sich viele Christen in ganz Deutschland engagierten. Zu ihnen gehören Frauen und Männer, Leute aus unterschiedlichen Generationen und Nationalitäten, Christen aus verschiedenen Gemeinden und Kirchen. Weitere Infos zum Abend gibt es hier und als Video hier: