Food ministry – Lebensmittel

[imagebrowser id=22]

Food – ministry (what’s that?!)

Seit nunmehr mehreren Jahren gibt es in unserer Gemeinde eine Gruppe mit diesem Namen. Oft haben sie sich auch schon im Gemeindebrief  „Phoebe“ zu Wort gemeldet, aber nun sollen auch ein paar erklärende Worte für die Web-Site folgen.

Was ist das Anliegen dieser Gruppe: In vielen Gruppen und Kreisen der Gemeinde treffen sich regelmäßig Menschen um ihren Glauben miteinander zu leben und den anderen an den eigenen Gedanken teilhaben zu lassen. Oft entsteht der Wunsch dieses auch praktisch umzusetzen. Eine Möglichkeit dies zu tun bietet das Food-ministry Team der Gemeinde.

Hier geht es darum die empfangene Liebe Gottes praktisch weiterzuverschenken. Dies tun wir in Form von Lebensmitteln oder anderen praktischen Alltagsgegenständen. Diese werden zum großen Teil an den Sonntagen aus der Gemeinde gesammelt. Eine andere Möglichkeit sind Patenschaften die von einzelnen Familien für Personen aus der Gemeinde oder deren Umkreis übernommen werden. Dieser „Dienst am Nächsten“ erhebt nicht den Anspruch eines Sozialdienstes der eine komplette Versorgung von ganzen Familien übernimmt. Wir wollen mit dieser Ausdrucksform vielmehr unseren Glauben für andere praktisch erlebbar werden lassen. Der Dienst am Nächsten ist auch ein zentrales Thema in der Bibel, und Jesus selbst hat sich Zeit seines Wirkens hier auf der Erde maßgeblich damit beschäftigt. In vielen Erlebnissen mit Menschen die von uns besucht werden haben wir erlebt wie Gott sich immer wieder auf erstaunliche Weise hinter diese Sache stellt! Somit hat unser Dienst ein ganzes Stück auch missionarischen Charakter und gliedert sich damit in die Formenvielfalt unserer Gemeinde gut mit ein.

Zum Team gehören im Moment acht Leute, die sich einmal im Monat nach dem regulären Sonntagsgottesdienst treffen, um die organisatorischen Sachen miteinander abzusprechen. Das Team ist immer offen für Interresierte, die einfach mal reinschauen wollen oder auch selbst praktisch mitwirken wollen!

Zur Kontaktaufnahme wenden Sie sich bitte an das Gemeindebüro.