Männerstammtisch

Männer die reden, schweigen,
kochen und genießen können

„Ich hätte nie gedacht, dass die Truppe so dicht hält“. So erzählte es ein Mann vom Stammtisch der Bartholomäusgemeinde in Halle-Giebichenstein. Monatlich treffen wir uns und bewegen Themen, die uns bewegen. Es ist schon eine Weile her, dass wir reihum berichtet haben: Bis hier her hat mich Gott gebracht. Wir ließen uns Zeit, manchmal nur einer der Männer den ganzen Abend, um zu erzählen, zu hören, nachzufragen, sich mit zu freuen und mit zu leiden. Es war beeindruckend und bewegend. Und nun nach vielen Monaten kam die Erfahrung, dass von dem Erzählten nichts nach außen gedrungen war und niemand sonst etwas davon erfahren hatte. Eine Truppe, die sich vertraut ist. Männer die reden können, auch wenn es persönlich wird. Und Männer, die schweigen können, wenn es darauf ankommt.

Foto: Reinhard Grohmann

„Eigentlich macht mir das Kochen oft mehr Spaß und ich habe keinen, der das dann alles aufisst.“ So ein anderer Mann aus der Runde. Dem kann doch Abhilfe geschaffen werden! Wir essen und trinken gern. Da waren wir uns schnell einig. So kochte er uns in der Schließzeit unseres Stammlokales –der Gosenschänke in Giebichenstein– in der Sommerzeit ein Essen nach jüdischen Speisevorschriften. Ein paar Biertischgarnituren waren im Partyraum der Gemeinde aufgebaut und das lehrreiche Mahl konnte beginnen: Gaumenfreuden unbekannter Art und auch Dinge, die wir so schnell nicht mehr essen werden. Sogar koscheren Wein konnten wir genießen. (Wer wissen will, wann ein Wein koscher ist, kann gerne nachfragen – am Besten persönlich: Jeden 3. Montag im Monat um 20 Uhr in der Gosenschänke Halle. Meistens sind wir um die 10 Männer. Der Stamm gehört zur evangelischen Bartholomäusgemeinde, aber es lassen sich immer wieder auch andere Männer zu unseren Treffen bewegen und gehören fest dazu. Manches ist von den Themen abhängig, aber das Wichtigste ist uns, dass wir Zeit und Raum haben, um miteinander zu reden. Denn Männer können sich stundenlang über ein Thema unterhalten. Aber sie brauchen auch eins.

Reinhard Grohmann

Weitere Informationen gibt es auch im faz halle – email hidden; JavaScript is required