Aktuelle Termine im Überblick

Foto: Iris Hinneburg

Donnerstag 20.04.

Sonntag 23.04.

Montag 24.04.

Donnerstag 27.04.

 

Zum Kirchentag 24.-28.05.

Zum Vormerken

  • 01.05. Mai-Picknick: Eine Tafel für Vielfalt und Toleranz

Männerstammtisch

Der nächste Männerstammtisch findet am Montag, den 24.04. um 20 Uhr in der Gosenschänke statt.

Gottfried Muntschick wird einen Impuls zum Thema geben: Veränderung – fang an. Ostern ist ein Neuanfang, der alles Vorherige übertrifft. An welchen Stellen fangen wir Dinge neu an, was wird dadurch anders und wie gestalten wir diese Veränderung?

Lesung und Gespräch „Brandgefährlich“

Am Donnerstag, den 20.04. findet in der Bartholomäuskirche eine Lesung mit Markus Nierth statt. Anschließend ist Gelegenheit zum Gespräch. Freier Eintritt – um Spende wird gebeten.

Zum Buch:

Brandgefährlich
Wie das Schweigen der Mitte die Rechten stark macht – Erfahrungen eines zurückgetretenen Ortsbürgermeisters

Markus Nierth, evangelischer Theologe und parteiloser Bürgermeister von Tröglitz, sieht sich plötzlich fremdenfeindlicher Hetze und persönlichen Angriffen ausgesetzt, als Flüchtlinge in den kleinen Ort in Sachsen-Anhalt kommen sollen und er sich für diese einsetzt. Bürger aus der Mitte der Gesellschaft marschieren gemeinsam mit Rechtsextremisten auf. Als schließlich eine Demonstration, die bis vor sein Privathaus führen soll, von der Behörde zugelassen wird, entschließt er sich zum Rücktritt. Die Medien berichten, die Bedrohungen für ihn und seine Familie nehmen massiv zu, die geplante Asylunterkunft wird angezündet, Täter werden nie gefunden.

Was Markus Nierth lebendig und anschaulich erzählt, spielt sich so oder ähnlich vielerorts in Deutschland ab. Fast jeder zweite Bürgermeister ist bereits beschimpft, beleidigt und bedroht worden, weil er sich für Flüchtlinge engagiert hat. Konkrete Beispiele aus Baden-Württemberg und Bayern werden von Juliane Streich im Buch näher vorgestellt. Den Autoren geht es um die Hintergründe, die dazu führen, dass sich derzeit so viele Menschen rechts positionieren. Das Buch geht auf die Biographien der Enttäuschten und Zurückgelassenen ein, benennt vermeidbare Fehler in der Politik und zeigt Lösungsansätze auf.

Markus Nierth: Jahrgang 1969, ev. Theologe, Trauerredner und Ortschaftsrat, von 2009 bis 2015 ehrenamtlicher Bürgermeister von Tröglitz in Sachsen-Anhalt, legte im März 2015 sein Amt nieder, Nierth setzte sich für die Unterbringung von Flüchtlingen in Tröglitz ein und widersetzte sich damit fremdenfeindlichen Bürgern und NPD-Aktivisten.

Markus Nierth Juliane Streich
Brandgefährlich
Wie das Schweigen der Mitte die Rechten stark macht – Erfahrungen eines zurückgetretenen Ortsbürgermeisters
Ch. Links Verlag, ISBN: 978-3-86153-909-4
18,00 EUR

Ausschlussklausel: Die Veranstalter*innen behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder
sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zu den Veranstaltungen zu verwehren oder von diesen auszuschließen. Das gilt ebenso für Personen, die rechtsradikale Symbolik und Bekleidungsmarken zur Schau stellen, insbesondere gilt dies für die Modemarke Thor Steinar.

Gottesdienste gemeinsam feiern

Foto: Christina Hohlbein

Ende März tagte die liturgische Kommission der Gemeinde unter der Leitung von Reinhard Grohmann. Dabei wurden die Basisgottesdienste neu bedacht und vereinbart, dass Gemeindekreise weiterhin ermutigt werden, ganze Gottesdienste oder auch einzelne Elemente zu gestalten. Weiterhin soll es monatlich Gottesdienste geben, in denen Musiker aus der Gemeinde spielen und die Gottesdienste damit auch stilistisch prägen.

So wollen wir weiter daran arbeiten, dass unsere Gottesdienste lebendig und einladend sind. Wir wollen sie nach den uns gegebenen Möglichkeiten gemeinsam feiern.

Audioguide „Unsichtbares Halle“

Studierende der Leipziger Religionswissenschaft haben einen Audioguide „Un-sichtbares Halle“ erarbeitet. Zu verschiedenen Stationen in der Stadt kann man sich eine Audiodatei herunterladen. Der Audioguide rückt die Stadt in ein neues Licht und zeigt ihre religiöse Vielfalt.

Am Donnerstag, den 27.04. stellen die Studierenden um 18 Uhr im Lichthaus den Audioguide vor. Nach kurzer Vorstellung wird dem Projekt bei einem Hörspaziergang „nachgegangen“. Zeit für Austausch gibt es beim gemütlichen Beisammensein mit Getränken und Snacks. Die Veranstaltung ist kostenfrei und kann durch die freundliche Unterstützung der Bürgerstiftung Halle umgesetzt werden.

Weitere Infos zum Audioguide finden Sie auf der Homepage des Projekts.

Lichthaus Halle, Dreyhauptstr. 3, 06108 Halle. Öffnungszeiten: Mi-Sa 14-18 Uhr, Events ab 20 Uhr

Einladung zum Studentenkreis

Das Semester hat wieder gestartet und der Studentenkreis/SMD freut sich über neue Gesichter. Dieses Semester wollen wir uns vor allem mit dem Glaubensbekenntnis beschäftigen. Nettes Beisammensein, ein Worshipabend und viele gute Gespräche sollen dabei nicht fehlen.

Sei dabei: jeden Dienstag, 20:00 Uhr, Jugendräume der Bartholomäusgemeinde.

Offener Bibellesekreis am 27.04.

Foto: Roggendorf

Der Offene Bibellesekreis geht in eine neue Runde! Ein Angebot, ohne Vorbedingungen und Vorwissen gemeinsam Texte aus der Bibel zu lesen und darüber zu reden – frei nach Kol. 3,16: „Das Wort des Christus wohne reichlich in euch“. Das gemeinsame Lesen soll Interesse am Wort der Bibel wecken und Freude bereiten. Wer Interesse hat, einen frischen Zugang zur Bibel sucht oder einfach neugierig ist, der sei herzlich eingeladen. Die eigene Bibel kann gerne mitgebracht werden, es sind aber auch Bibeln vorhanden.

Wo? Gemeindehaus der Bartholomäusgemeinde, Gemeinderaum

Wann? Einmal im Monat, fast immer am zweiten Donnerstag des Monats, Beginn 19.30 Uhr, Ende ca. 21.00.

Ansprechpartner: Sigrid und Hans Roggendorf, Tel.: 0345-6812776

Das nächste Treffen ist am Donnerstag, den 27.04. Wir lesen Joh 14, 15-31: Der Heilige Geist – Jesu Stellvertreter

Hier auch bereits die nächsten Termine und Themen:

  • 18. Mai: Jesus Christus – der Weinstock (Johannes 15 Verse 1 – 12)
  • 22. Juni: Jesus betet für seine Jünger (Johannes 17 Verse 1 – 26)
  • 20. Juli: Jesus und Thomas (Johannes 20 Verse 24 – 31)

Die Termine nach der Sommerpause werden noch rechtzeitig bekannt gegeben.

Gottesdienst am 23.04.

Foto: Iris Hinneburg

10.00 Uhr
Sonntag Quasimodogeniti
Predigtgottesdienst
Pfr. Ralf Döbbeling

 

 

Kindergottesdienst

  • Bartholomäuse (Kinder von 0-2 Jahren, gemeinsam mit einem Elternteil, anschließend Predigtgespräch)
  • Maximäuse (Kinder von 3-4 Jahren)
  • BartholoBande (Kinder ab 5 Jahren bis zur 5. Klasse)

Danach

Herzliche Einladung ins Kirchencafé!

Ostergottesdienste in der Region

Nicht nur in unserer Gemeinde, sondern auch in den Nachbargemeinden gibt es in der Karwoche und zu Ostern eine Reihe von Gottesdiensten. Hier eine Auswahl:

Gottesdienste in der Karwoche und an Ostern

Foto: Anke Brandt

In der Karwoche und zu Ostern gibt es eine Reihe von Gottesdiensten in unserer Gemeinde.

 

Gründonnerstag 13.04.

19.30 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl (Großer Saal im Gemeindehaus)

 

Karfreitag

10.00 Uhr Predigtgottesdienst

Für die Kindergottesdienste achten Sie bitte auf die Ansagen zu Beginn des Gottesdienstes.

Ostersonntag

Foto: Anke Brandt

5:45 Uhr Osterlicht-Andacht in Petrus
6:10 Uhr Andacht auf dem Ochsenberg;
7:00 Uhr Osterfrühstück in Petrus

10:00 Uhr Gottesdienst mit Taufen in Bartholomäus

Für die Kindergottesdienste achten Sie bitte auf die Ansagen zu Beginn des Gottesdienstes.

anschließend: Osterfrühstück in Bartholomäus

Ostermontag

10:00 Uhr Regionalgottesdienst in Petrus (kein Gottesdienst in Bartholomäus)

Weitere Informationen zu Gottesdiensten in der Region finden Sie hier.