Vom 10. bis 17. Juni findet im Dom in Halle unter dem Motto „Domus Haus – eine Befragung“ ein Kunstprojekt statt. Wie können die mannigfaltigen, oft unerzählten Geschichten, die in dieser großen Kirche und ihren Nebenräumen verborgen sind, mit den Menschen in Berührung kommen, die sich in ihm aufhalten? Ästhetische Wahrnehmungen und religiöse Deutungen gehen dabei einen Dialog ein. An jedem Abend wird es eine Tafel geben, an der man sich trifft, gemeinsam isst, reden und hören kann.

Das gesamte Programm ist auf der Webseite der Domgemeinde abrufbar.