Vom Sonntag, den 16.09. bis Mittwoch, den 19.09.2018 sind alle Männern zum Wandern eingeladen.

Das Grüne Band folgt von der Ostsee bis zum Schwarzen Meer dem Grenzverlauf zwischen den ehemaligen Machtblöcken in Europa und ist heute ein Streifen nahezu unberührter Natur. Bei dieser Wanderung erleben wir entlang des ehemaligen Grenzverlaufs durch den Harz ein Stück deutsch-deutsche Nachkriegsgeschichte. Wir wandern mit wenig Gepäck: Wetterfeste Kleidung, Rucksack, Isomatte, Schlafsack, leichtes Zelt,… .

Unsere Leistung: Geführte Wanderung / 3 Übernachtungen in der Wildnis des Harzes / Verpflegung

Leitung: Frank Barth / Pfarrer Ralf Döbbeling, Anmeldung im Gemeindebüro

Der Offene Bibellesekreis ist ein Angebot, ohne Vorbedingungen und Vorwissen gemeinsam Texte aus der Bibel zu lesen und darüber zu reden – frei nach Kol. 3,16: „Das Wort des Christus wohne reichlich in euch“. Das gemeinsame Lesen soll Interesse am Wort der Bibel wecken und Freude bereiten. Wer Interesse hat, einen frischen Zugang zur Bibel sucht oder einfach neugierig ist, der sei herzlich eingeladen. Die eigene Bibel kann gerne mitgebracht werden, es sind aber auch Bibeln vorhanden.

Foto: Roggendorf

Wo? Gemeindehaus der Bartholomäusgemeinde, Gemeinderaum

Wann? Einmal im Monat, fast immer am zweiten Donnerstag des Monats, Beginn 19.30 Uhr, Ende ca. 21.00.

Ansprechpartner: Sigrid und Hans Roggendorf

Das nächste Treffen ist am Donnerstag, den 07.12. Wir lesen Texte aus dem Markus-Evangelium zum „Gleichnis vom Sämann“ (Markus 4, Verse 1 – 20).

Die Termine für das 1. Halbjahr 2018 können Sie im Flyer nachlesen.

Am Dienstag, den 28.11. um 19 Uhr lädt die Filmreihe „Salz im Luchs“ zu einem neuen Film ein: „Aus dem Nichts“. Mehr Informationen zum Film gibt es auf der Seite des Luchskinos. Nach der Vorführung gibt es Gelegenheit, den Film zu besprechen.

Die Filmreihe SALZ IM LUCHS zeigt Geschichten und Bilder, die Hoffnungen und Enttäuschungen der Menschen aufnehmen. Sie zeigt damit ein gemeinsames Anliegen von Evangelium und Kino. Die Filme der Reihe sollen Zeitprobleme zum Leuchten bringen und erfahrbar machen und damit würzige Impulse zum Handeln geben. An einem angekündigten Aufführungstag sind alle Besucher eingeladen, sich im Anschluss an den Film über ihre Eindrücke auszutauschen. Gesprächsleitung: Ralf Döbbeling, Pfarrer der Bartholomäusgemeinde.

Liebe Männer,
am kommenden Montag, dem 20. November treffen wir uns wieder zum Stammtisch um 20 Uhr in der Gosenschänke.
Wir wollen ein wenig einer Wortspielerei nachgehen und über den rechten Weg, linke Dinger und den Weg in der Mitte nachdenken.

Die Politik bietet ja derzeit eine gute Anregung dafür:

  • Wie weit rechts darf ich sein, um noch in der Mitte zu sein?
  • Sind wir in der Mitte mittelmäßig?
  • Ist das Gegenteil von einem rechten Weg ein linkes Ding?
  • Was ist der Maßstab für ein rechtes Tun?

Seid also herzlich eingeladen!

Reinhard Grohmann

Der Offene Bibellesekreis ist ein Angebot, ohne Vorbedingungen und Vorwissen gemeinsam Texte aus der Bibel zu lesen und darüber zu reden – frei nach Kol. 3,16: „Das Wort des Christus wohne reichlich in euch“. Das gemeinsame Lesen soll Interesse am Wort der Bibel wecken und Freude bereiten. Wer Interesse hat, einen frischen Zugang zur Bibel sucht oder einfach neugierig ist, der sei herzlich eingeladen. Die eigene Bibel kann gerne mitgebracht werden, es sind aber auch Bibeln vorhanden.

Mehr lesen…

Wir wollen den Reformationstag auf ganz besondere Weise feiern: Mit Essen und Trinken, Reden und Hören. Mit Tischreden am gedeckten Tisch.

Wie Luther seine Gedanken zu Jesus Christus, zur Bibel, zu Gnade und Vergebung mit seinen Gästen bei Tisch teilte und dabei feststellte, ob sie verständlich und glaubwürdig waren, wollen wir Sie am Reformationstag zum gemeinsamen Tischgespräch in die St. Bartholomäuskirche einladen. Acht kurze Reden werden einen Einblick in die persönliche Bedeutung der reformatorischen Entdeckung für Menschen von heute gewähren und zum Tischgespräch gestellt.

Damit wird am Ende des Reformationsjubiläums in der Bartholomäuskirche ein Kontrapunkt der persönlichen Beiträge gesetzt. Die Gäste sind eingeladen, im Gespräch bei Suppe und Wein diese inhaltlichen Anregungen aufzugreifen, darüber zu streiten oder eigene biografische Ergänzungen vorzunehmen. „Wir sind Reformation“ holt ein altes Geschehen in unseren Alltag und unsere Kirche.

Termin: 31.10.2017 ab 19.30 Uhr
Ort: Bartholomäuskirche

In der Kirche werden Tische gedeckt sein und einfaches Essen serviert werden. Getränke und Knabbereien stehen für Sie bereit, damit Sie sich ganz dem Gespräch widmen können. Wer mag, darf gerne Fingerfood mitbringen oder sich mit einem kurzen Statement selbst für eine Tischrede vorschlagen.

Sie sind eingeladen!

Im Namen der Gemeinde: Ralf. Döbbeling, Gottfried Muntschick