Gottesdienste in Corona-Zeiten

Weil wir mit unser aller Gesundheit und besonders mit der von Menschen aus Risikogruppen sorgsam umgehen wollen, müssen wir damit rechnen, dass uns die bisherigen Gottesdienst-Auflagen noch eine Weile erhalten bleiben.

Gleichzeitig wissen wir auch, dass diese Auflagen viel abverlangen: Vielen fehlt das gemeinsame Singen, das Abendmahl oder die Kindersegnung. Besonders für die Familien ist die Situation hart, wenn Kindergottesdienste nicht stattfinden und gleichzeitig der Gottesdienst in der Kirche für die Kinder unattraktiv ist und es zu viel Kraft kostet, die Kinder dabei bei Laune zu halten. Für Eltern ist es dann oft schwierig, mit so viel Aufmerksamkeit beim Gottesdienst zu sein, wie sie es eigentlich wollen.

Trotzdem – wir brauchen einander. Schon seit einiger Zeit denken wir darüber nach, wie Gemeinschaft trotz Corona möglich sein kann. Was bedeutet es eine Beteiligungsgemeinde in Krisenzeiten zu sein? Lassen Sie uns diese Zeit zum Anlass nehmen, unseren Glauben zu hinterfragen. Das Entscheidende sind die Beziehungen – die zu Gott und die untereinander. Die Formen des Glaubens dürfen oder müssen sich wandeln.

Wie wäre es, wenn die Situation heute der Beginn einer Erneuerung unserer Gemeinde wäre? Können und wollen wir uns das vorstellen? Sind wir für einen Aufbruch bereit? Oder wollen wir stattdessen den Verlust von liebgewordenen Traditionen betrauern, leugnen, trauern, zornig sein? Und dann?

Beteiligen Sie sich an einem Konzept für neue Gemeindeformen! Lassen Sie uns rückblickend dankbar sein für alles, was war, Abschied nehmen und dann aufbrechen! Wir können mutig sein und müssen nicht Angst haben – wir werden begleitet.

Welche Ideen und Wünsche haben Sie? Unsere erste Idee ist ein familienfreundlicher Open-Air-Gottesdienst am Sonntag 26.07. Lassen Sie sich einladen! Es soll aber nicht bei diesem einmaligen Test oder nur diesem Format bleiben. Wir wollen gerne neue Formen, Elemente, Räume, Ideen ausprobieren, die möglichst viele Menschen in (und vielleicht auch außerhalb) unserer Gemeinde mit ihren unterschiedlichen Bedürfnissen ansprechen. Dabei brauchen wir Ihre Hilfe:

Wer einen Geistesblitz hat, schon länger einen Gedanken mit sich herumträgt oder irgendwo etwas entdeckt hat, was auch in Bartho passen könnte, sollte sich bei Ralf Döbbeling oder Cornelia Büdel melden. Beteiligen Sie sich und bauen Sie mit an einer neuen Kirche, in der sich auch noch nach Corona-Zeiten möglichst viele wohlfühlen können!

Ab September soll einmal im Monat eine neue Kindergottesdienstform ausprobiert werden. Wir dürfen gespannt sein und uns freuen. Wer hat Ideen für noch ganz andere Gottesdienste mit den Kindern?

Über die Anregungen, die uns erreichen, würden wir gerne gemeinsam ins Gespräch kommen und aus den Ideen konkrete Formate entwickeln. Dazu wird es am 30. August nach dem Gottesdienst einen Gemeindevormittag geben – herzliche Einladung an alle, die sich beteiligen wollen!

Für den GKR
Cornelia Büdel

Gottesdienste im August

Sonntag 02.08.
8. Sonntag nach Trinitatis
10 Uhr Predigt-Gottesdienst
Gottfried Muntschick

Die Kollekte an diesem Sonntag ist für die VELKD, besonders für die Unterstützung der ökumenischen Arbeit bestimmt. In der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) sind sieben Landeskirchen verbunden. Mit der erbetenen Kollekte für die ökumenische Arbeit der VELKD werden die lutherischen Partnerkirchen in Afrika, Asien, Osteuropa und Lateinamerika in ihrer gemeindlichen und diakonischen Arbeit unterstützt.

Sonntag 09.08.
9.Sonntag nach Trinitatis
10 Uhr Predigt-Gottesdienst
Pfr. Ralf Döbbeling

An diesem Sonntag geht die Kollekte an diakonische Projekte der EKD für soziale Teilhabe und zivilgesellschaftliches Engagement. Ausgrenzung und menschenfeindliche Einstellungen begegnen uns heute in allen Teilen unserer Gesellschaft. Mit Ihrer Kollekte ermöglichen Sie diakonische Projekte, die Menschen dabei helfen, ihrem Anliegen Gehör zu verschaffen und sich dabei mit Mut und Zivilcourage für ein demokratisches Zusammenleben und gegen Menschenfeindlichkeit, Rassismus und Antisemitismus einzusetzen.

Sonntag 16.08.
10. Sonntag nach Trinitatis
10 Uhr Predigt-Gottesdienst
Pfr. Ralf Döbbeling

Die Kollekte an diesem Sonntag geht an das EKM-Referat Ökumene, besonders für den christlich-jüdischen Dialog. Umkehr und Erneuerung im Verhältnis zum jüdischen Volk gehören zum Auftrag unserer Kirche. Der Beirat für christlich-jüdischen Dialog trägt durch Studientage und Vorträge zu einer besseren Kenntnis des Judentums bei. Arbeitskreise organisieren Begegnungen mit jüdischen Gemeinden. Jugendliche arbeiten Geschichte auf. Ausstellungen erinnern an antijudaistische Verirrungen. Gemeinden beschäftigen sich mit den jüdischen Wurzeln unseres Glaubens. Mit Ihrer Kollekte unterstützen Sie vielfältige Vorhaben und halten das christlich-jüdische Gespräch lebendig.

Digitale Kollekte
Wenn Sie nicht am Gottesdienst teilnehmen können, aber trotzdem spenden wollen, können Sie das über Paypal tun, dort ist ein Konto für unsere Gemeinde eingerichtet. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Familienfreundlicher Open-Air-Gottesdienst

Nach der guten Erfahrung verschiedener Freiluftgottesdienste laden wir alle Gemeindeglieder ganz herzlich zu einem familienfreundlichen Gottesdienst am Sonntag, den 26.7. um 10 Uhr auf der Wiese hinter unserer Kirche ein. Kinder sind in diesem Gottesdienst ausdrücklich erwünscht! Familien sind eingeladen, eine Decke mitzubringen, es wird aber auch Stühle zum Sitzen geben. Alle können etwas zum Essen und zum Trinken für ein kleines Picknick nach dem Gottesdienst mitbringen.

Alle, die sich nach mehr Gemeinschaft sehnen, miteinander reden und singen wollen (im Freien ist das erlaubt!), sind herzlich zu diesem Gottesdienst unter der Leitung von Christine Rehahn eingeladen!

Gottesdienste im Juli

Sonntag 19.07. 
6. Sonntag nach Trinitatis
10 Uhr Predigtgottesdienst
Reinhard Grohmann

Die Kollekte an diesem Sonntag wird geteilt und kommt Projekten der Diakonie Mitteldeutschland und der Evangelischen Schwangerschaftsberatungsstellen zugute.

Die Diakonie Mitteldeutschland organisiert verschiedene Projekte zur Förderung der Inklusion von Menschen mit Behinderung. Noch viel zu oft stehen diese am Rand unserer Gesellschaft. Das gemeinsame Erleben, die Begegnung und die Gemeinschaft bei der Arbeit an einem Projekt helfen, dass Menschen mit und ohne Behinderung ins Gespräch kommen und sich kennenlernen.

In den Evangelischen Schwangerschaftsberatungsstellen wird die Not von schwangeren Frauen
und ihren Familien deutlich. Arbeitslosigkeit, Schulden, Krankheit, fehlende Unterstützung durch Familie oder Partner sind schwierige Bedingungen für das Aufwachsen von Kindern. Der Härtefonds für schwangere Frauen und Familien in Not gibt finanzielle Unterstützung, wenn staatliche Hilfen nicht ausreichen oder nicht greifen. Er ist ein Zeichen der Anteilnahme für die Familien, die unsere Hilfe benötigen.

Sonntag 26.07.
7. Sonntag nach Trinitatis
10 Uhr Familienfreundlicher Open-Air-Gottesdienst
Christine Rehahn und Team

Die Kollekte an diesem Sonntag wird für die Arbeit der Bahnhofsmission in Halle gesammelt.

Digitale Kollekte
Wenn Sie nicht am Gottesdienst teilnehmen können, aber trotzdem spenden wollen, können Sie das über Paypal tun, dort ist ein Konto für unsere Gemeinde eingerichtet. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Online-Jugend-Gottesdienst am 12.07.

Foto: Iris Hinneburg

10.00 Uhr
5. Sonntag nach Trinitatis
Gottesdienst der Jugendarbeit

Der Jugendgottesdienst findet online statt: https://www.youtube.com/watch?v=FxDYxFSOshE

Das Video wird auch im Großen Saal übertragen, dort ist Platz für etwa 40 Personen (bitte Hygieneregeln beachten).

Die Kollekte an diesem Sonntag ist für die eigene Gemeinde bestimmt und wird weitergegeben an die Männerarbeit von live e.V.

Digitale Kollekte
Wenn Sie nicht am Gottesdienst teilnehmen können, aber trotzdem spenden wollen, können Sie das über Paypal tun, dort ist ein Konto für unsere Gemeinde eingerichtet.

Gottesdienst am 05.07.

Gemeinsam mit Gemeinden aus der Region (Laurentius, Petrus, Markt) feiern wir den Gottesdienst am Sonntag 05.07. um 10.30 Uhr am Saaleufer zwischen Burg Giebichenstein und Klausbergen (an der Slipanlage Emil-Eichhorn-Straße).

Bringen Sie bitte Decken oder auch Klappstühle mit, damit wir die coronabedingten Abstände einhalten können. Der Gottesdienst soll auch wieder in ein Picknick übergehen. Bringen Sie also mit, was Ihre Familie zum Essen und Trinken benötigt. Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es auch Angebote für die Kinder!

Wir freuen uns auf einen Gottesdienst mit Vielen, unter freiem Himmel und am Wasser.

Die Kollekte des Regionalgottesdienstes ist für die Arbeit der Bahnhofsmissionen bestimmt. Die Bahnhofsmission bietet Reisenden und besonders sozial schwachen, einsamen, an den Rand der Gesellschaft gedrängten Menschen vielfältige Hilfen. Ohne das Engagement der vielen Ehrenamtlichen wäre diese Arbeit jedoch nicht denkbar. Auch wenn sich die Deutsche Bahn beteiligt, so muss ein großer Teil der Kosten – vor allem für die für Fort- und Weiterbildungen der Ehrenamtlichen – von den kirchlichen Trägern aufgebracht werden. Die Kollekte, um die wir Sie heute bitten, soll die Träger bei der Aufbringung dieser Kosten unterstützen. Herzlichen Dank!

Digitale Kollekte
Wenn Sie nicht am Gottesdienst teilnehmen können, aber trotzdem spenden wollen, können Sie das über Paypal tun, dort ist ein Konto für unsere Gemeinde eingerichtet.