Neuigkeiten & Aktuelles

Regionale Kinder-Singe-Freizeit

Liebe Chorkinder,
zuerst eine traurige Mitteilung: die Kinder-Singefreizeit darf nicht auf Schloss Mansfeld stattfinden. Gruppenveranstaltungen mit Übernachtung bergen ein zu hohes Infektions-Risiko.

Aber die gute Nachricht: die Freizeit wird trotzdem durchgeführt!

Zeit: an den ersten drei Ferientagen

  • Do., 16.7. 9:30 – 17:30 Uhr
  • Fr., 17.7. 9:30 – 19:00 Uhr
  • Sa., 18.7. 9:30 – 12:30 Uhr

Ort: Petrusgemeinde Kröllwitz, an der Petruskirche 3

Wir wollen ja unser kleines Musical für die Schulanfangs-Gottesdienste einstudieren! Deshalb laden wir euch herzlich ein zu diesen Tagen, in denen wir singen und spielen wollen, sprechen und tanzen, einen Film sehen und einfach jede Menge Spaß haben.

Seid ihr dabei? Dann meldet euch an! Wir freuen uns auf euch!

Herzliche Grüße von
Uta Fröhlich, Christine Rehahn, Christiane Arnold und dem gesamten Team

Liebe Eltern,

in den gemeinsamen Tagen werden wir uns nach den Hygiene-Vorschriften richten, die auch in den Schulhorten praktiziert werden.

Bitte melden Sie Ihr Kind/ Ihre Kinder bis spätestens 30.6. per mail bei mir (Uta Fröhlich) oder Christine Rehahn christ.rehahn@ arcor.de an. Als Unkostenbeitrag erbitten wir 16,-€ pro Kind (Geschwisterkinder jeweils 12,-€), bitte am ersten Tag mitbringen.

Die Schulanfangsgottesdienste, für die wir proben, finden an folgenden Sonntagen statt:

  • 30.8. Petruskirche
  • 6.9. Bartholomäuskirche
  • 13.9 Laurentiuskirche

Im Prinzip sollten die Kinder in den Gemeinden singen, aus denen sie stammen, müssen also nicht an drei Sonntagen dabeisein. Wir freuen uns aber über jede Unterstützung bei einem weiteren Gottesdienst. Nähere Informationen über den Ablauf der Freizeit erhalten Sie nach Anmeldeschluss.

Bei Fragen können Sie gern anrufen: bei Uta Fröhlich Tel. 0345/239 89 661
oder Christine Rehahn Tel. 0345/ 5222234

Aktuelle Veränderungen

Aktualisiert 17.06.

Vor dem Hintergrund der Coronavirus-Pandemie gibt es auch in unserer Gemeinde einige Veränderungen:

  • Ab sofort finden wieder statt: Flöten für Kinder, Kinder-Bibel-Treff, Orchester, Offener Bibelleseabend
  • Alle anderen Gruppen und Kreise fallen weiterhin bis auf Weiteres aus, etwa der Kinderchor und der Kinder-Fantasie-Treff. Wir informieren zeitnah, wie weitergeht.
  • Das Gemeindebüro ist weiterhin zu den üblichen Zeiten geöffnet.
  • Abgesagt sind der Kinderkirchentag (20.06.) sowie das Gemeindefest (21.06.)
  • Der Saaleufergottesdienst wird wie geplant am 05.07. stattfinden, wir informieren demnächst über die Details.
  • Die Kinderferientage in Dieskau gibt es dieses Jahr in anderer Form. Hier kann man sich anmelden.
  • Die JaRü wird in modifizierter Form stattfinden, gleiches gilt auch für die regionale Kinder-Singe-Freizeit.
  • Bitte rechnen Sie damit, dass es in der nächsten Zeit zu kurzfristigen Änderungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Details zur JaRü 2020

Jetzt steht es fest: Die JaRü wird eine „Abenteuer-Geländespiel-Reise“! Wir treten die Reise in Zehnergruppen an und ihr könnt entscheiden, ob ihr zu Fuß mit Bollerwagen, mit dem Fahrrad oder Paddelboot unterwegs seid. Natürlich sagt ihr uns mit wem ihr in eine Gruppe wollt!

Wie gewohnt gibt es jeden Vormittag ein Thema von einem Referenten, der uns besuchen kommt. Die Workshops sind über den Tag verteilte Aufgaben und Rätsel die zu lösen sind. Fordert die anderen Gruppen heraus, stellt ihnen Hindernisse oder vergrabt ihnen kleine Schätze die sie am nächsten Tag finden können! Die Bande, die am stärksten zusammenhält und sich am besten auf das Abenteuer einlässt gewinnt! Nach unserer sechstägigen Reise treffen wir uns alle in einer Kirche, um gemeinsam Gottesdienst zu feiern.

Die Jarü steht unter den Vorgaben des Landes Sachsen-Anhalt. Dafür ist es unter anderem wichtig, dass jeder Teilnehmer eine Maske dabei hat.

Genauere Informationen sowie die Packliste und das Hygienekonzept erhaltet ihr bei der Anmeldung.
ACHTUNG! Die absolute Obergrenze der Teilnehmerzahl liegt dieses Jahr bei 50 Personen!

Meldet euch fix an! Wir freuen uns auf euch!
Eure Jugendarbeit Bartho.

Wann: 16.8.-22.8.2020
Wo: Um und auf dem Geiseltalsee!
Was: Gemeinsam mit Gott in der Natur Abenteuer erleben
Anmeldung bis 1.7.2020: www.jugend.bartho.org/jarue
Das Passwort gibt es bei den Kreisleitern.

Für Fragen: lotte@buedel.com
015734850827

Gottesdienst am 21.06.

Foto: Iris Hinneburg

10.00 Uhr
2. Sonntag nach Trinitatis
Predigtgottesdienst
Pfr. Ralf Döbbeling

 

 

Derzeit müssen Kindergottesdienste, Segnungsdienst und Kirchencafé leider entfallen. Bitte die Hygiene-Maßnahmen im Gottesdienst beachten!

Die Kollekte am Ausgang ist an diesem Sonntag für die ökumenische Arbeit der EKM bestimmt. Mit Ihrer Kollekte unterstützen Sie Initiativen und Vorhaben, die aktiv die ökumenische Gemeinschaft und den ökumenischen Dialog stärken. Zwischenkirchliche Begegnungen und Projekte wie gemeinsame Studien- und Begegnungstage im In- und Ausland können gefördert werden.

Digitale Kollekte
Wenn Sie nicht am Gottesdienst teilnehmen können, aber trotzdem spenden wollen, können Sie das über Paypal tun, dort ist ein Konto für unsere Gemeinde eingerichtet.

Kinder-Bibel-Treff

Herzliche Einladung zum 1. Kinderbibeltreff nach der Coronapause am Mittwoch den 17. Juni. Wir werden uns in zwei Gruppen in der Kirche treffen:

  • 1./2. Klasse: 15.15 Uhr bis 15.55 Uhr
  • 3./4. Klasse: 16.00 Uhr bis 16.45 Uhr

Es freuen sich auf Euch

Christine Rehahn und die Mitarbeiterinnen des Horts

Angedacht: Der Tag, den der Herr macht

Dies sind Tage … für neue Erfahrungen….

Wer hätte beim Gemeindetreff im Februar gedacht, dass wir unsere SeniorInnen so viele Wochen nicht wie gewohnt treffen können? Dies erschien unvorstellbar!

Als die Kontaktbeschränkung verordnet wurde, war es gleich klar: Wir wollen die SeniorInnen unserer Gemeinde begleiten und – vor allem durch regelmäßige Telefonate – Freuden, Sorgen und Nöte mit ihnen teilen, zuhören, beten und geistliche Impulse weitergeben. Dies wurde dankbar angenommen. Manche SeniorInnen waren (und sind) familiär und nachbarschaftlich gut eingebunden, so dass praktische Hilfe kaum nötig war. Aber sie freuten sich über den Austausch und den Kontakt zur Gemeinde. Schön, dass sich einzelne nach dem Wohlergehen unserer älteren Gemeindeglieder erkundigt haben, um durch die Fürbitte ihre Fürsorge zu zeigen. Gemeinschaft ist Geben und Nehmen. So sind wir selbst oft durch die SeniorInnen ermutigt worden.

So kann für manche vielleicht der Tag der Krise zu einem „Tag, den der Herr macht“ werden.

Natürlich werden auch Sorgen und Ängste formuliert: Was ist, wenn ich mich doch anstecke? Sehe ich meine Kinder und Enkel noch einmal? Wann kann und darf ich sie endlich wieder umarmen? Wie kann ich die Zeit in meiner Wohnung allein sinnvoll nutzen? Wie stark baue ich vielleicht körperlich ab, wenn ich nicht draußen spazieren gehen kann? Wie lange müssen wir das so noch aushalten? Das bedeutet, dass wir immer wieder die Situaton erklären, ohne Angst auszulösen, Tipps für die Alltagsgestaltung geben aber auch ermutigen, Hilfe anzunehmen.

Eine Seniorin hatte zwischenzeitlich mit einer defekten Heizung zu kämpfen und somit hatte sie auch kein warmes Wasser. Durch die Corona-Lage kam man nicht so schnell an entsprechende Fachleute. Doch am Morgen des Himmelfahrtstages standen sie wie Engel vor der Tür und konnten den Schaden beheben. Wie schön, dass es Handwerker gibt, die an einem Feiertag vorbeikommen.

In einem kleinen Büchlein von Axel Kühner („Von Herzen Dank“, neukirchener aussaat, 2. Aufl. 2014) erzählt eine ältere Dame eine Geschichte, in der es zum Schluss heißt: „Eines Tages las ich in meiner Bibel das Psalmwort: Dies ist der Tag, den der Herr macht; lasset uns freuen und fröhlich darinnen sein! Bisher dachte ich immer, das gelte nur für besondere, festliche und glückliche Tage. Doch dann wurde mir klar, dass damit jeder Tag gemeint ist. Warum sollte ich mich vor den Tagen fürchten, die der Herr selber gemacht hat? Jeder Tag zwischen Auferstehung und Wiederkunft Jesu ist ein Tag des Herrn. Ein Tag von Gott, ein Tag mit Gott, ein Tag für Gott und ein Tag zu Gott hin. So bekommen die einzelnen Alltage ihren Wert und ihren Glanz und verlieren ihre Bedrohlichkeit und Sorge.“

Jesus sagt: Ich bin bei euch alle Tage bis an das Ende der Welt! (Mt 28,20) In dieser Gewissheit und mit großer Dankbarkeit lassen Sie uns in jeden neuen Tag gehen.

Heidrun v. Orde

Männerstammtisch am 15.06.

Liebe Männer,
es ist soweit: der Stammtisch trifft sich wieder.

Ich lade euch ein zu einem nächsten Stammtisch am kommenden Montag, dem 15. Juni um 20 Uhr in der Seebener Straße 192, denn es ist der letzte Stammtisch vor der Sommerpause. Traditionell schmeiße ich den Grill an. Wer Lust hat, bringe was mit, ich habe auch genug da zum Genießen.

„Bleib gesund“ – so ist es jetzt oft zu hören. Lasst uns darüber reden, wie wir in dieser kranken Zeit gesund bleiben an Leib und Seele.

Herzliche Grüße von
Reinhard Grohmann

Gottesdienst am 14.06.

Foto: Iris Hinneburg

10.00 Uhr
1. Sonntag nach Trinitatis
Predigtgottesdienst mit Taufen
Pfr. Ralf Döbbeling

 

 

Derzeit müssen Kindergottesdienste, Segnungsdienst und Kirchencafé leider entfallen. Bitte die Hygiene-Maßnahmen im Gottesdienst beachten!

Die Kollekte am Ausgang ist an diesem Sonntag für das Lothar-Kreyssig-Ökumene-Zentrum in der Diakonie Mitteldeutschland bestimmt, speziell für die Partnerschaft mit osteuropäischen Kirchen. Aus unserer Landeskirche heraus gibt es viele lebendige partnerschaftliche Beziehungen zu Gemeinden und Kirchen in Osteuropa. Mit Hilfe Ihrer
Kollekte werden Projekte unterstützt, die der ökumenischen Begegnung, der Verbesserung der Situation benachteiligter Menschen sowie dem Aufbau und der Weiterentwicklung kirchlicher Strukturen vor Ort dienen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Digitale Kollekte
Wenn Sie nicht am Gottesdienst teilnehmen können, aber trotzdem spenden wollen, können Sie das über Paypal tun, dort ist ein Konto für unsere Gemeinde eingerichtet.

Kinderferientage Dieskau

Foto: Christiane Arnold

Herzliche Einladung zu den Dieskauer Kinder-Ferien-Tagen „Tage unter Gottes Himmelszelt“ für Kinder der 1. bis 6. Klasse:

Mi. 22. Juli und Do. 23. Juli 2020 von 10.00 bis 17.00 Uhr

Auch in diesem Jahr wollen wir am Anfang der Sommerferien wieder Gottes Schöpfung auf besondere Art und Weise erleben, leider aus aktuellem Anlass diesmal ohne die Nächte. Als Tagesangebot werden wir 2 Tage den Dieskauer Park und die Kirchengemeinde mit unseren Abenteuern beleben.

Nähere Informationen und Anmeldemöglichkeit finden Sie im nächsten Newsletter oder auf den ausgelegten Handzetteln in Gemeinde und Hort. Wir freuen uns auf euch!

Eure Christine Rehahn und Team

Angedacht: Tränen Tag und Nacht

Losungen am Freitag 05.06.2020
Meine Tränen sind meine Speise Tag und Nacht, weil man täglich zu mir sagt: Wo ist nun dein Gott?
(Psalm 42,4)
Lass dir an meiner Gnade genügen; denn meine Kraft vollendet sich in der Schwachheit.
(2. Korinther 12,9)

Alles dreht sich im Kreis. Die eigenen Begabungen scheinen zu verpuffen. Man kommt nicht voran. Die Herausforderungen des Alltages werden immer größer.

Und man bleibt unten, weil die Gesellschaft es so will.
Man bleibt unten, weil man im Alltag gar nicht mehr der Schnelllebigkeit, dem Stress, dem Funktionieren hinterherkommt und ausrangiert wird.
Weil man schwarz ist oder einer bestimmten Kultur angehört oder einem bestimmten Glauben anhängt.
Man bleibt unten, weil man das Pech hat, leider auf dem Teil der Erde zu wohnen, der vom Norden abhängig ist und am meisten die Klimafolgen zu spüren bekommt.
Man bleibt unten.

Die Gründe für Tränen Tag und Nacht sind unterschiedlich.
Immer wieder drängt sich die Frage auf: Wo ist dein Gott?
Und in dieser Frage sind wir ohnmächtig.
Wir wissen nicht, wo er ist.
Und nicht selten zerbrechen Menschen an ihren Verzweiflungen.

Wo ist dein Gott?

Diese Frage muss ausgehalten werden.
Diese Ohnmacht muss ausgehalten werden.

Aber sie darf nicht zum Abgrund führen, in den wir alle hineinfallen und das Leben als beendet und als gescheitert gilt. Darauf hoffe ich.

Was bleibt, ist nichts weiter als Hoffnung.
Ich hoffe auf die Zusage dessen, der uns begleitet.
Ich hoffe, dass er mitten im Tal des Jammers, des Kummers und der Schreie da ist, dass er mein Leben, dass er unser Leben in Ewigkeit zur Vollendung führt und immer wieder Befreiung im Hier und Jetzt bewirkt.
Ich hoffe auf die Bewegung, die von ihm ausgeht,
die Menschen nicht loslässt,
die Menschen Lebensfülle schenkt, sie aufstehen lässt,
sodass sie für diese Welt mitschreien, mitkämpfen und auf heilsame Veränderungen drängen.
Ich hoffe auf das Licht, das die Dunkelheit durchbricht, sodass wir immer wieder aufstehen und uns für Befreiung in allen Dimensionen in dieser Welt einsetzen.

Tobias Foss

Diese Gedanken zur Tageslosung wurde zuerst im digitalen Gemeinde-Raum auf Slack veröffentlicht. Dort finden sich noch viele weitere geistliche Impulse.

Terminblatt für Juni 2020 erschienen

Welche Gottesdienste gibt es im Juni in unserer Gemeinde und welche anderen Termine stehen an? Diese Fragen beantwortet zuverlässig unser Terminblatt, das in der Kirche und im Gemeindehaus ausliegt. Die neueste Ausgabe können Sie auch hier als PDF herunterladen.

Predigten

Predigten zum Herunterladen.

Alle Predigten anzeigen . . .

Aktuelle Downloads

Aktuelle Downloads zu Gottesdiensten, Veranstaltungen etc.

Hier erfahren Sie mehr…